Salata de vinete – Auberginencreme

Auberginensalat fertig2

Diese Auberginencreme ist eine meiner allerliebsten sommerlichen Brotaufstriche. In Rumänien gehört sie zur absoluten Standardküche, jeder kann sie zubereiten und jeder hat sein eigenes Rezept.

Es kursieren außerdem einige Verbote rund um den Auberginensalat, wie er übersetzt heißt. Die Auberginen dürfen nur am offenen Feuer gegrillt werden, niemals Metall ranlassen, sogar hacken darf man sie nur mit dem Holzbeil, den es in Rumänien praktisch nur zu diesem Zweck zu kaufen gibt.

Hier stelle ich Euch das Rezept meiner Familie vor, ein absolut puristisches Rezept. Die verschiedenen Varianten, mit Knoblauch, mit Mayonnaise habe ich ausprobiert, mir schmeckt er aber so wie ihn meine Großmutter macht am allerbesten.

Zutaten

Zutaten

1 große Aubergine oder zwei kleine

1/2 Zwiebel

ca 20 ml kaltgepresstes Sonnenblumenöl

Salz

Statt Sonnenblumenöl kann man auch Olivenöl  benutzen, ich habe beides ausprobiert und finde beides gut, meine Mutter würde nie Olivenöl benutzen, sie findet, dass passt nicht zusammen.

Wer will kann auch Knoblauch dazu tun, die Zwiebel- und Ölmenge kann man nach Gusto variieren. Bei zu wenig Öl verliert die Creme allerdings den typischen Geschmack.

Zwiebel

Die halbe Zwiebel wird seeeehr klein gehackt. Meine Großmutter hackt das noch viel kleiner, meine Künste reichen nur für diese Größe, wird aber trotzdem super, finde ich. Wer die Schärfe ein wenig rausnehmen will, der kann die gehackten Zwiebel kurz unter heißem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Ich mache das immer, sonst schlägt es mir auf den Magen.

Aubergine mit Haut

Die Aubergine wird im Ofen bei 250° Umluft ca. 30-45 min gebacken oder bis sie fertig ist. Vorher bitte mit einer Gabel oder einem Messer einstechen, sonst platzt sie, was jetzt auch nicht wirklich schlimm ist, mir platzen sie dauernd, deswegen lege ich sie in eine Reine, da bleibt der Ofen sauber.

Noch besser ist es, man grillt sie, damit bekommt der Salat noch ein zusätzliches Aroma. Ich mache das aber selten, zu viel Gemansche wenn sie dann doch platzt. Wer will, kann sie auch einfach auf dem Herd in der Pfanne ohne Öl anbraten. Ich finde die Backofenmethode am bequemsten, rein damit und fertig.

Fertig ist die Aubergine, wenn sie zusammengefallen ist und beim Eindrücken weich nachgibt. So wie oben soll sie in etwa aussehen. Wenn man sie auf dem Grill oder in der Pfanne macht, kann die Schale wesentlich verbrannter sein, was ok ist.

Aubergine ohne Haut

Danach lässt man die Aubergine ein wenig auskühlen bis man sie mit den Händen anfassen kann und schält die Haut ab. Die geschälte Aubergine soll in einem Sieb noch etwas abtropfen. Mindestens eine Stunde heißt es, ich lasse sie aber etwa 15-30 min, geht genau so gut.

Aubergine gehackt

So, hier scheiden sich die Geister, mit dem Messer, mit dem Holzbeil, gar in der Küchenmaschine, wie ist es richtig?

Na ja, ich habe sie schon in der Küchenmaschine zerkleinert, und ich muss gestehen, es gibt einen Unterschied, schmeckt irgendwie rasser und ein wenig bitterer.

Ich hacke sie einfach mit einem ganz normalen Beil, das wird sehr gut, das berühmte Auberginen-Holzbeil vermisse ich gar nicht.

Aubergine mit Zwiebel.jpg

Jetzt die Zwiebeln zu der gehackten Aubergine hinzufügen…

Aubergine mit Öl

Anschließend das Öl tröpfchenweise unter Rühren dazu. Man kann es auch mit der Küchenmaschine rühren, dann wird es etwas schaumiger und heller, ich rühre nur mit dem Holzlöffel, ich mag es stückiger.

Zum Schluß noch mit Salz abschmecken. Fertig!

Auberginensalat fertig.jpg

Ich esse die Creme am liebsten lauwarm und ganz frisch gemacht, da ist sie noch cremig und süßlich mild, kalt schmeckt sie auch gut, verändert aber ein wenig den Geschmack, und man muss sie wieder ein wenig rühren, weil sie im Kühlschrank fest wird. So lange hält sie bei uns aber gar nicht.

Traditionell wird sie in Rumänien zum Aperitif auf Weißbrot gegessen.

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liebe Candida, mmmhhhhhhh – wie gut das klingt. Ich rieche schon die gegrillte Aubergine. Sieht super lecker aus. Ganz toll. Liebe Grüsse Sabine

    Gefällt mir

  2. Das ist echt interessant! Danke für die Vorstellung!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt mir

    1. candidakraus sagt:

      Danke Dir! Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

  3. sesom sagt:

    amazing,
    thank you

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s