Artischocken mit Kräutervinaigrette

Fertig.jpg

Artischocke mit Vinaigrette mache ich für meinen Mann und für mich so oft ich kann. Wir lieben das als Mittagessen!

Die heutige Portion haben uns die Kinder fast weggegessen, obwohl sie sich bisher geweigert haben es auch nur zu probieren. Aber das Fotografieren hat sie neugierig gemacht, sie haben doch probiert und, was soll ich sagen, es geschehen noch Zeichen und Wunder, die ‚Antischocken‘ haben ihnen geschmeckt. Beim nächsten Mal reichen zwei Artischocken nicht mehr aus…

Die Zubereitung ist klassisch, einfach und mit wenig Zutaten.

Zutaten

Zutaten

zwei Artischocken

ca 1 Zitrone

Kräuter, ich nehme Petersilie, Dill und Schnittlauch

Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl

Stiel abbrechen

Als erstes muss man den Stiel abbrechen. Abbrechen deshalb, damit möglichst viele von den holzigen Fäden herausgerissen werden. Am Besten geht es an der Tischkante, die Artischocke liegt auf dem Tisch, der Stiel ragt über die Kante hinaus. Nun drückt man den Stiel nach unten, indem man die Artischocke immer ein wenig dreht bis er abbricht.

Nun noch die äußeren Blätter abschneiden und die Stielreste noch mit einem Messer abputzen, dann die Artischocke in einem Topf vollständig mit Wasser bedecken.

Ich gebe den Saft einer halben Zitrone, Salz und etwas Zucker in das Wasser. Damit die Artischocken ganz von Wasser bedeckt sind, nehme ich einen Topfdeckel, der kleiner ist als der Topf und halte sie damit nach unten gedrückt.

Kochzeit ist ca. 45-60 Minuten, je nach Größe. Die beiden, die ich heute habe, sind eher groß und haben eine gute Stunde gebraucht.

Wenn sich ein Blatt ganz leicht auszupfen lässt sind sie fertig. Dann nur noch umgedreht abtropfen lassen.

Kräuter

In der Zwischenzeit die Kräuter klein hacken, mit Zitronensaft nach Geschmack, Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen.

Ich verdünne gerne meine Vinaigrette mit dem Artischockensud. Dazu schöpfe ich noch während des Kochvorgangs (so ab 30 Minuten) ein paar Löffel Sud ab und lasse ihn erkalten. Später kommt er mit in die Vinaigrette. Das gibt nochmal ein ganz spezielles Aroma.

Jetzt ist alles fertig!

Fertig

Mhhm, ich liebe das! Ich brauche dazu auch nichts weiter als ein Stück Brot. Und es dauert auch schön lange, bis man sich durch all die köstlichen Blätter zum Höhepunkt, dem Artischockenboden, durchgearbeitet hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s